Dienstag, 30. August 2011

Mittags halb 3.....

in Deutschlang...
Vor ein paar Tagen hat uns ein schweres Unwetter heim gesucht...
Wir dachte die Welt geht unter.
Leider kann man nicht erkennen, dass die Strassenlaterne anging, weil es so dunkel war...man konnte in Sekunden sehen, wie es immer dunkler wurde und dann fing es an zu schütten...und zu hageln...und nix ging mehr...der Hof meiner Eltern war völlig überflutet, die Strassengräben konnten die Wassermassen gar nicht so schnell wegleiten...es war stockfinstere Nacht.
Aber genauso schnell wie es gekommen ist war es auch wieder weg...und der >Wettergott hat getan, als wenn nix gewesen wäre und liess die Sonne wieder herrlich scheinen...
Wir haben hier noch sehr viel Glück gehabt, in Duisburg, Essen und in Xanten hat es richtig zugeschlagen...mein Mann musste dafür sorgen, dass der Strassenbahnbetrieb kurzfristig eingestellt wurde, denn da sind am Polizeipräsidium 100 Jahre alte Bäume auf die Oberleitung gekracht...absoluter Ausnahmestatus, die Mechaniker wussten nicht, was sie zuerst machen sollten, da auch andere Schäden zu beheben waren...sie trudelten von einer zur nächsten Störung und die Kunden riefen dauernd an, warum denn die Bahn nicht kommt.
Mir ist es unverständlich, wie einige sich noch aufregen können...Leute, die Sicherheit geht vor!






Kommentare:

patty hat gesagt…

hammer, da hätte wirklich schlimmes passieren können, leute, sanny, was willste sagen, solche gibts immer wieder....
übrigens hat olga häkeln gelernt aber erstmal 2 verschiedene maschen, immer langsam, so schnell ist sie nicht, grins...

PokSa hat gesagt…

Wow, was für ein Unwetter. Die Sicherheit geht auf jeden Fall vor, aber jeder will irgendwie nach Hause. ;)
Aber leider gibts solche und solche Menschen. Manche verstehen das, andere nicht.
lg Sandra

Bianca hat gesagt…

oh wei.. da hattet ihr wohl wirklich glück..

das sind ja eindrucksstarke fotos - da bin ich heilfroh, weit weg zu sein ;-)

euch ne schöne restwoche meine liebe

gglg, bianca

Stine hat gesagt…

Wahnsinn was für ein Unwetter.... bei uns war das ja richtig harmlos.
Ach ja was die Leute..... ich rege mich drüber schon gar nicht mehr auf.Die gibts immer und überall.....
LG Stine

Michelmama hat gesagt…

boa, das sieht wirklich schlimm aus und ich seufze schon, wenn es hier schüttet - im Hellen
Ich wünsche Euch bessere Wetter . hoffen kann man ja...

CookieCake hat gesagt…

Ohh ja das Unwetter kenne ich auch hier bei uns war es ähnlich wie bei Dir. Ok diesmal nicht ganz so schwarz aber es hat genug angerichtet. Ich war auf der Autobahn auf dem Heimweg und dann kam der Stau wegen Unwetter erstmal 11 km.Dabei blieb es auch mein Kollege und ich hatten Glück wir fuhren der einen Unwetterzelle hinterher und wurde von der nächsten sozusagen verfolgt. Denn als ich Zuhause ankam ging die Sintflut weiter.

Zu den Leuten die sich aufregen... viele haben es gar nicht so richtig mitbekommen. Bei uns war das Unwetter ja auch nur auf bestimmte Orte begrenzt. Daher rufen dann ja auch Leute an bei denen z. B. die Sone scheint. Natürlich weiß ich nicht wie weit bei euch das Unwetter gereicht hat.

Wichtig ist doch nur, dass es euch allen gut geht und euch nichts passiert ist.

Liebe Grüße
Steffi

~THEA~ hat gesagt…

Hoi Sanny,

Raar he, dat het zomaar overdag ineens helemaal donker word!!

Ik heb er ook een paar foto's van gemaakt.Maar mooi is anders!

Gelukkig heeft het hier niet zo hard toegeslagen. De eerste keer, dat was die donderdagmoregn,is er zelfs geen druppel gevallen!!
Voor mij hoeft zulk onweer ook echt niet,laat maar overwaaien!!!

Lieve groetjes van Thea ♥

Marika hat gesagt…

oooops, komisch, wir in Duisburg Homberg haben gar nix davon gemerkt....